Kirchenkino

Herzliche Einladung
zum nächsten Filmnachmittag:

Sonntag,
17. Februar  2019,
17.00 Uhr

– Gemeindehaus
der St.-Willehad Kirchengemeinde

Wenige Tage nach dem Valentinstag zeigt das Kirchenkino eine charmante leise Komödie über die vielen Facetten der Liebe.

Der Film  mit Figuren „aus dem Leben gegriffen“, die von hervorragenden Darstellern verkörpert werden, begeistert. Mit Leichtigkeit widmet sich Carine Tradieu in ihrer klugen, leisen Komödie großen Familienthemen. Erwan ist Bombenentschärfer und lebt in der Bretagne, wo er seine Tochter Juliette nach dem Tod seiner Frau allein großgezogen hat. Die nun erwachsene Juliette ist von einem One-Night-Stand schwanger. Um einen familiären genetischen Defekt auszuschließen, machen sie und Erwan einen DNA-Test. Der bringt zutage, dass Erwans Vater nicht sein biologischer Vater ist. Erwan macht sich auf die Suche nach seinem biologischen Vater und versucht gleichzeitig, den Vater von Juliettes Kind zu finden. Dabei bringt er das Leben von zwei Familien gründlich durcheinander und verliebt sich in seine vermeintliche Halbschwester Anna, eine Ärztin. Die beiden Hauptdarsteller sind ebenso wie alle anderen Darsteller ein großer Glücksgriff: Der gutmütige, etwas unbeholfene Erwan, und die selbstbewusste und kratzbürstige Anna, die sich um ihren Vater Joseph kümmert, dabei aber ihr eigenes Leben vernachlässigt. Beide beweisen bei ihren Treffen jeweils viel unglückliches Timing und verlieben sich trotzdem unsterblich ineinander.

Aufsteller