Pastorin Anna Bernau soll
Nachfolgerin von Diedrich Neemann werden

So schnell kann es gehen: nur einen halben Monat, nachdem Pastor Diedrich Neemann in den Ruhestand gewechselt war, konnten die Kirchenvorstände aus Esens und Fulkum sowie aus Dunum bereits gemeinsam die Nachfolgerin wählen: Pastorin Anna Bernau, im Moment noch Pastorin der ev. Kirchengemeinden Tettens und Middoge.

Die Wahl fand 15. Juni statt.

Wenn alles nach Plan verläuft, wird sie ihren Dienst am 01. September antreten.

Ihre Aufstellungspredigt hat Pastorin Bernau am 28. Juni in der St.-Magnus-Kirche gehalten.

Im Zusammenhang damit muss folgendes öffentlich bekannt gemacht werden:

„Im Wahlverfahren für die IV. Pfarrstelle der Kirchengemeinde Esens-Fulkum und für die Pfarrstelle in Dunum haben sich die Kirchenvorstände in geheimer Abstimmung am 15. Juni 2020 für Pastorin Anna Bernau entschieden. Sie wird am 28. Juni 2020 einen Gottesdienst leiten und die Aufstellungspredigt halten.
Gegen die Wahl durch die Kirchenvorstände kann jedes Glied der Kirchengemeinden, das am Tage der Aufstellungspredigt das Recht zur Teilnahme an einer Wahl zum Kirchenvorstand besitzt, Einspruch einlegen.
Der Einspruch ist schriftlich bis zum Ablauf des sechsten Tages nach der Aufstellungspredigt bei der Kirchengemeinde einzulegen.
Die Wahl durch den Kirchenvorstand gilt als aufgehoben, wenn wenigstens 20 gültige Einsprüche eingelegt worden sind.
Andernfalls hat die Wahl durch die Kirchenvorstände Bestand.

Einsprüche können schriftlich bis zum 4. Juli 2020, 24.00 Uhr, eingelegt werden.
Einsprüche sind fristgerecht eingelegt, wenn sie innerhalb der Zeit einem Mitglied des Kirchenvorstandes, z. B. Frau Pastorin Harke, oder im Pfarrbüro der Kirchengemeinde Esens übergeben werden.“