Frühlingsfest statt Adventsbasar

Dieses Jahr wieder:

Christbaumkugeln
mit neuem Motiv

Selbst langjährige Traditionen müssen gelegentlich auf den Prüfstand. Das sieht auch der seit Juni neu zusammen gesetzte Kirchenvorstand der St.-Magnus-Gemeinde so. Und so ist in den letzten Sitzungen u.a. intensiv über den Adventsbasar nachgedacht worden. Die Besucherzahlen waren in den letzten Jahren immer weiter zurück gegangen, was vermutlich auch an der immer größeren Fülle von konkurrierenden Angeboten in der Umgebung liegt. Daher wurde nun beschlossen, in diesem Jahr keinen Basar zu veranstalten. Stattdessen wird derzeit erwogen, im Frühjahr eine Art Frühlingsfest zu veranstalten. Die Überlegungen dazu sind aber noch nicht abgeschlossen, Anregungen werden noch gerne angenommen.

Die beliebten Weihnachtskugeln werden jedoch auch in dieser Adventszeit wieder angeboten. Neben den Motiven der letzten Jahre (St.-Magnus-Kirche und Esenser Rathaus) können in diesem Jahr neu Kugeln mit einer Abbildung der Peldemühle erworben werden. Verkaufsstellen werden das Gemeindebüro, die St.-Magnus-Kirche (nach den Gottesdiensten) und das Museum am Meer (Peldemühle) sein.
Nähere Informationen dazu gibt es demnächst u.a. hier auf unserer Homepage.

 

Beitragsbild: Doris und Michael Will
In: Pfarrbriefservice.de