Der Posaunenchor

Schon seit Menschengedenken gehören zur Kirchengemeinde Esens auch die Bläser. Der jetzige Posaunenchor hat sich im Jahr 2008 zusammengefunden. Seitdem gestalten die Bläser das Gemeindeleben in Gottesdiensten und Veranstaltungen mit. Auch bei öffentlichen Veranstaltungen in der Stadt und im Umland sind sie gerne zu Gast. Diedrich Dieker hat das Amt des Dirigenten inne. Manchmal erhält der Posaunenchor Verstärkung durch Bläser aus Ochtersum. Zum Repertoire gehören geistliche Lieder aus dem Gesangbuch. Aber auch andere Stücke werden hin und wieder gern verwendet.

Die Geschichte der Bläser ist allerdings immer eine wechselvolle Geschichte gewesen.Nach der Zeit von Lehrer Hermann Völkers gab es keinen Posaunenchor mehr in Esens. Er wurde im August 1975 wurde durch den Rektor der Volksschule Rudolf Schulz (+ 22.07.1985) wieder ins Leben gerufen. Lehrer Walter Klix trat für kurze Zeit in seine Fußstapfen.

Chorleiter / Dirigenten waren in dieser Zeit  Lehrer Johannes Dasenbrook (1975), Landesposaunenwart Erhard Weferling (1976 – 1982), Lehrer Hartwig Bothen (1982), Anders Ideström 1982 – 1985), Werner Seewald (1985 – 1987), Hermann Lange (1988 – 1999) und 1999 Christoph Bollhorst.

Die Chorproben fanden zunächst im Übungsraum im Gemeindehaus in Esens statt. Da sie hier als störend empfunden wurde, wich der Chor aus nach Ochtersum. Nach dem Ausscheiden von Bläsern aus Ochtersum und Esens ergab sich eine glückloiche Zusammenarbeit mit Blomberg.

Nachdem die Bläserarbeit einige Jahre geruht hatte, wurde sie im Jahre 2008 durch Diedrich Dieker in Esens wieder neu initiiert. Und aus diesem Neubeginn hat sich eine fröhliche Bläserrunde entwickelt.

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *