12. Okt.: Ausflug in Welt der Märchen und Mythen

KONZERT des Ensemble jubilate in Esens

Der „Anzeiger für Harlingerland“ weist in einem Artikel vom 23. Sept. 19 (seite 4) auf das anstehende Konzert des Chores Jubilate hin:

ESENS. (ah) „Kennst du noch die irren Lieder aus der alten, schönen Zeit?“ Diese Zeilen – erdacht von Joseph von Eichendorff – stehen am Anfang des Jahreskonzertes des ensemble jubilate am Sonnabend, 12. Oktober, um 16.30 Uhr in der St. Magnus-Kirche Esens. Damit beginnt für die Zuhörer eine musikalische Reise in die Welt der Märchen, Mythen und Sagen. Das Publikum begegnet düsteren Gesellen wie dem Feuerreiter oder dem Erlkönig, aber auch von lieblichen Feenwesen und Elfen wird in den Werken erzählt.

Während Komponisten der Renaissance und des Barock sich zur mythologischen Götterwelt hingezogen fühlten, übten die zahlreichen Wunderwesen aus den Märchen für die Romantiker einen großen Reiz aus. Und auch zeitgenössische Komponisten finden Gefallen an den alten Sagengestalten. So nimmt das ensemble jubilate um Chorleiter Jan-Bernd Strauß sein Publikum mit in Klangwelten aus allen Epochen. Zwischen musikalischen Extremen kann das ensemble jubilate auch in diesem Jahr wieder seine stilistische Bandbreite zeigen. Ergänzt wird das Chorprogramm durch Klavierstücke, die unter anderem in den Feengarten von Maurice Ravel locken werden.

Mit dem märchenhaften Titel „Es war einmal … “ steht das Konzertprogramm ganz im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums, das der Kammerchor in diesem Jahr feiert.

Eintrittskarten für zehn Euro sind ab sofort bei den Buchhandlungen Fleßner und Janzen in Esens erhältlich.“

(Das Beitragsbild zeigt das „ensemble jubilate“ bei seinem Konzert im vergangenen Jahr. Seinerzeit lautete die Bildunterschrift:
„Beeindruckendes Konzert des „Ensemble Jubilate“ am Sonnabend in der St.-Magnus-Kirche zu Esens. BILDer: Gritje Peters“)